ZarenSilber Russisch blau Katzen
Russisch-blau Katzen Katzensitting Unsere GeschichteKatzen-Info Fotogalerie Unsere Links Impressum Kontakt
 
Russisch-blau Katzen
Unsere Katzen und wir
Unsere Geschichte
Fotogalerie
Katzen-Info
Video
Katzen-Regeln
Unsere Links
Kontakt
Impressum

 

 

Meine Kater markieren nicht

 

Merlin
Zur Erinnerung – ich habe vier gesunde und potente Kater, von denen kein einziger markiert

Zuerst muss man wissen, warum  Kater eigentlich markieren. Glauben Sie mir – ein Kater markiert mit Sicherheit nicht, um Sie zu ärgern oder sich an Ihnen für etwas zu rächen. Er folgt einem ihm von der Natur gegebenen Instinkt, sein Territorium zu beschützen. Durch seine Markierungen lässt er alle Kater,  die ein Auge auf sein Gebiet werfen könnten,  wissen: „ICH BIN HIER DER „HAUPTKATER“ “.
In einer wilden Katzenfamilie markieren nicht alle männlichen Familienmitglieder. Kater befolgen streng die familiäre Hierarchie, in welcher das Recht zum Markieren dem „Hauptkater“ vorbehalten ist. Das Markieren von Seiten der „jüngeren“ Kater ist eine Rebellion, ein Versuch, dem „Ältesten“ seinen Platz streitig zu machen.
Damit der Hauskater aufhört zu markieren, muss man ihm klarmachen, dass der „Hauptkater“ nicht, wie bisher gedacht, er ist – sondern natürlich Sie (und deshalb selbstverständlich selbst imstande sind, sich um das Markieren zu kümmern).
Wie kann man das machen? Auf keinen Fall können Sie das dem Kater durch Schreie oder gar durch Schläge mit dem Besen verständlich machen. Genauso wenig lohnt es sich,  ihn „mit der Nase darauf zu stoßen“ – der Kater würde es eher so verstehen: „Hier riecht es nach mir, d.h., ich sollte hier auch weiterhin markieren“. Wenn Sie ihren Kater also mit aufgerichtetem, zuckenden Schwanz erwischen und Sie die Tropfen eines sehr stark riechenden Sekrets an der Wand oder Tür herunterlaufen sehen – ist die Zeit gekommen, ein paar ernste Gespräche in der Katzensprache zu führen.

Fassen den Kater im Nacken und heben sie ihn hoch. Normalerweise zieht der Kater den Schwanz an den Bauch und hängt wie ein Kätzchen in ihren Händen. Wunderbar, denn genau das brauchen wir. Wenn der Kater versucht zu entwischen , halten Sie ihn fester – die Prozedur wird einige Minuten einnehmen. Es ist auch nicht schlimm, wenn ihnen jemand hilft – z.B. den Kater hält. Jetzt müssen Sie sich an drei Dinge erinnern:

Denken Sie daran, wie Kater vor einer Prügelei fauchen. Es bietet sich an, vorher sicherheitshalber zu üben - das Geräusch muss an einen Laut zwischen „f“, „sch“ und „h“ erinnern. Jetzt stellen Sie sich vor, wie ein Kater mit der Vorderpfote schlägt – im Boxen nennt man das einen Hacken. Und drittens, sie müssen sich daran erinnern (und am allerwichtigsten – daran glauben!), dass Sie der „Hauptkater“ sind und Sie sind gerade dabei, Ihr Territorium zu schützen und dieser kleine Kater versucht, Ihnen Ihren Platz streitig zu machen
Haben Sie sich das vorgestellt? Haben Sie es geglaubt? Wütend geworden? Wunderbar – jetzt fangen wir an, den Kater anzufauchen, anzuspucken und ihm zwischendurch einen „Katzenhacken links und rechts“ zu versetzen (mit den Fingerspitzen in das dreiste Gesicht. Und wie sehr sie dem Kater wegen der Wand auch böse sein mögen – mäßigen Sie Ihre Kraft bei den Hacken).
Der Kater wird die Augen schließen und versuch, sich Ihrem Griff zu entwinden – aber wir fahren fort, unser Territorium zu beschützen, bis der Kater anfängt zu „winseln“. Wenn er winselt – sofort loslassen. Aber denken sie daran – der, der zuerst die Augen abwendet, hat sich ergeben! Schauen sie dem Kater konzentriert in die Augen und wenden Sie sie nicht ab. Danach „markieren Sie das Territorium um „ , wie ein Kater es getan hätte. Natürlich verlangt niemand von ihnen, dass Sie genau das selbe tun, wie Ihr Kater es getan hat (abgesehen davon, dass es physiologisch nicht möglich ist), aber es ist ratsam, die Markierung abzuwaschen und die Stelle mit dem Hemd, das Sie den ganzen Tag getragen haben (oder noch besser- Sport getrieben haben) abzureiben. Ein ähnlicher Effekt entsteht bei einem Tuch, welches Sie c.a. 30 Minuten unter die Achselhöhle geklemmt hatten oder ein Paar getragene Socken. Damen können sich ihres Parfums bedienen.
Diese Prozedur werden Sie wahrscheinlich einige Male wiederholen müssen aber das Resultat wird sie erstaunen. Wenn der mit dem Hausschuh geschlagene Kater noch einige Zeit beleidigt und nicht für Zärtlichkeiten empfänglich sein wird (und übrigens auch in den Hausschuh pinkeln kann), wird der „in Katzenart bestrafte“ anfangen, in Ihnen einen unglaublich großen, äußerst starken, strengen, aber gerechten Kater zu sehen.

Tatjana Sertoun's Katzen

Tatjana Sertoun
Übersetzung aus dem Russischen



Insgesamt halte ich es für am Besten, den Kater, wenn er nicht in der Zucht, sondern nur ein Haustier ist, zu kastrieren.

Ich möchte noch einmal betonen, dass man dem Kater bei der Verwendung dieser Methode auf keinen Fall Schmerzen zufügen sollte. Ist der Kater schwer, sollte man ihn nicht am Nacken packen; man kann ihn unten unterstützend halten.

Ich danke den Besuchern unserer Seite für die vielseitige Resonanz auf den Artikel. Viele halten die beschriebene Methode für sehr effektiv, andere betrachten sie als grausam. Der Artikel wurde von einer Person verfasst, die die Kastration von Katern für Tierquälerei hält. Die beschriebenen Verhaltensweisen werden als Alternative zur Kastration vorgeschlagen.

Ich möchte allerdings unterstreichen, dass nicht wir die Verfasser dieses Aufsatzes sind und sie übersetzt haben, weil wir sie für sehr interessant erachten. Wir sind keine Spezialisten auf dem Gebiet der Tierpsychologie und haben daher für viele diesbezügliche Fragen keine Antwort und können keine Ratschläge für konkrete Situationen erteilen.
Wir fordern niemanden auf, die beschriebenen Methoden anzuwenden, sondern halten sie nur für die Fälle, in denen ein Kater in einer Wohnung lebt, sich nicht außerhalb dieser bewegt und aus irgendwelchen Gründen nicht kastriert werden kann, für möglicherweise sinnvoll.

Rita Kabakova

Internationale, vereinsunabhängige Interessengemeinschaft für Russisch Blau Rassekatzen e.V. Zeitschrift Nr. 1, 2005

Cats Breed Russian Blue, Katzenzucht, Zucht Russisch blau, Züchter, Hypoallergische Katze, blau Katze, Russian Blue Cats, Russisch blau Katze, Russian Blue Cat, Russian Blues, Russian Blue Kittens For Sale, Russisch blau Kitten, Kätzchen, Katerchen